Menü

H – wie Handlettering Herausforderung

Eigentlich würde es ja auf der Hand liegen, beim Buchstabe H etwas über Handlettering zu schreiben. Aber ich will nicht – ha!

Beziehungsweise habe ich HIER schon mal geschrieben, was für mich Handlettering eigentlich ist.

Heute geht es mir um Herausforderungen!

Ich folge ziemlich vielen HandletteringMenschen im WeltWeitenWeb. Ich mag einige Feeds wirklich sehr gerne und dann gibt es andere, bei denen sieht jedes Lettering in etwa Gleich aus.

Ist ja schön, wenn man seinen Stil gefunden hat – aber ich hab das dann irgendwann gesehen. Und manchmal wäre es halt auch einfach schön Fortschritte zu sehen oder Menschen welche sich etwas getrauen und sich mal aus der KomfortZone getrauen – mit dem Mut, auch mal „unperfektes“ zu posten und zu zeigen!

Wir wissen ja, dass wir ohne üben nicht weit kommen. Auch wenn wir schon seit dem Kindergarten schreiben, müssen alle üben um nicht stehen zu bleiben. Und ja, ich übe auch täglich, ob ich es zeige oder nicht, ist am Ende so ziemlich egal.

Francis Chouquet hat an den Berlin Letters (Uiui, grosser Bericht davon HIER!) davon gesprochen, wie es sein Leben verändert hat als er für sich die 100 Tage Lettering Challenge gemacht hat. Alle waren begeistert und so startete ein grosser Teil die Challenge erneut auf Instagram #100daysoflettering

Handlettering, schön schreiben, Lettering, kalligrafie, kurse

Der Sinn dahinter ist, dass du dir jeden Tag 15-60min Zeit nimmst um zu Lettern. Also nicht die tägliche Arbeit (sofern du das Beruflich machst), sondern etwas für dich, etwas was dich weiter bringt und dir mehr routine gibt. Du sollst es posten, egal ob es dir gefällt oder nicht und du sollst raus aus deiner KomfortZone!!

Du kannst dir ein Ziel setzen, zum Beispiel: Ich will lernen mit der Spitzfeder zu schreiben, ich will lernen schneller zu skizzieren, ich will Brushlettering lernen, ich will die Vielfalt endecken (das wäre dann meine ;-)), SignPainting, ich entwickle meinen eigenen Font oder egal was! Aber Fordere dich Heraus!!

Heute ist Tag 22 und ich bin immer noch dabei! Ich hätte es nicht gedacht, dass ich wirklich jeden Tag mitmache. Denn es wäre auch nicht schlimm, mal einen Tag auszusetzen. Wichtig ist es nur, dass man dann wieder einsteigt und weiter macht. Cool wäre es, wenn es zu einem festen Ritual wird, schenkst du dir doch damit Zeit für dich und Freude, wenn du siehst, dass du weiterkommst!

„Uhhh, was schreibe ich denn hier jeden Tag?“ Fragst du dich das? Es ist imfall eigentlich voll egal! Du kannst auch wahllos Buchstaben aneinanderreihen – Hauptsache du hast es gemacht!

Oder hier einige Ideen, welche du umsetzen könntest!

Handlettering, schön schreiben, Lettering, kalligrafie, kurse

Ich Fordere Dich hiermit auf DEINE Challenge zu starten!

Egal ob es 100 Tage sind oder 20. Ob du es für dich in deinem Kämmerchen machst oder ob du es irgendwo postet… Mach es einfach!

Wenn du es bei Instagram postet verwende doch den #100daysoflettering oder #buchstabenKünSte, dann sehe ich es auch!

Oder du kommst in die geschlossene FacebookGruppe BuchstabenKünSte* und zeigst deine Werke dort – ich könnte dort echt noch Motivatoren gebrauchen!

Ich bin gespannt wohin es mich und dich so führen mag, ich werde in 78 Tagen mit Sicherheit wieder davon berichten!

Sei mutig!

handlettering lernen, lettering, schön schreiben, kurse, kalligrafie