Menü

K wie KaffeeKränzchen

Du liest richtig heute gibt es ein KaffeeKränzchen.

Zum K fielen mir einige Themen ein, jedoch ist Kaffee meist an erster Stelle, deshalb machen wir ein KaffeeKränzchen zusammen.

Es ist nicht schwer! Die Bild-für-Bild Anleitung soll dich glustig machen:

KaffeeKränzchen, Anleitung, Handlettering, schön schreiben, lernen, kurse

Du brauchst:

  • AquarellPapier (meines ist von VanGogh)
  • Pinsel
  • Glas mit einem Durchmesser den du magst
  • Kaffee (am Besten einen Espresso)

Stelle nun dein Glas verkehrt in den Kaffee und dann mit Schmackes auf das Papier!

Es spielt keine Rolle, wenn es spritzt – dies gibt dem Ganzen noch etwas mehr Pepp. Stelle das Glas wieder weg vom Papier.

Du kannst auch einen weiteren Kreis darüber machen – wie du magst!

Nun hat es mir in dem Fall noch zuwenig Kleckse gegeben und ich ahme diese mit einem Pinsel, welcher ich im Kaffee getunkt habe und auf dem Zeigefinger abklopfe, nach.

Ich habe die Fotos mit den Kreisen in Snapseed ziemlich aufgehellt, so kann ich diese Fotos auch als Hintergrund im ProCreate brauchen.

Snapseed und ProCreate sind Beides Apps welche ich oft brauche.

Und zagg, hast du einen Kreis gezaubert, nun kannst du ihn Beschriften wie du willst.

KaffeeKränzchen, Anleitung, Handlettering, schön schreiben, lernen, kurse

Ich wollte hier ein wenig Kontrast, deshalb nahm ich einen BrushPen zur Hand. Du kannst auch mit dem Pinsel und dem restlichen Kaffee schreiben. Es funktioniert übrigens auch mit verschiedenen Tees, Randen etc.

Viel Spass beim ausprobieren! Wer bringt nun Kuchen?

Herzlichst

Handlettering, lettering, schön schreiben, kurse, lernen

C – wie ConvexBeveled

Ein etwas komischer Titel, gell. Dank der englischen Sprache habe ich auch etwas beim C in unserem AnleitungsABC. Dieses Thema richtet sich an schon geübte Handletter Freunde, denn es gehört in die Schatten Familie.

Handlettering, Schatten, schön schreiben, lernen, Buchstabe C

Convex heisst übersetzt gewölbt, erhabenrund und Beveled heisst abgeschrägt, angeschrägt

(also so sagt es mir der Übersetzer, denn englisch und ich sind keine Buddys ;-))

Ich kenne diese Art zu arbeiten aus dem SignPainting, jedoch sieht man sie auch immer vermehrt unter den Handletterer und auch bei dem Brushlettering kannst du es als Verzierung gebrauchen. Auch ist die Handhabung wie bei den Schatten, wenn du mal den SchattenKnopf im Kopf gelöst hast, dann geht es ganz gut!

Am einfachsten ist es mit einer dicken Blockschrift (wie du dicke Buchstaben machst), dann teilst du den Körper in vier Teile. Am Besten geht das, wenn du den SkelettBuchstaben zeichnest und dann die Dreiecke oben und unten anfügst. Die Schrift soll ja in den Spitzlaufen auf der Oberfläche. Und wenn du denkst, der Buchstabe sei ein Haus mit Spitzdach in der Vogelperspektive, dann weisst du auch wo die restlichen Striche hinkommen.

Nun solltest du dir überlegen wo deine Sonne steht und das Feld, welches am nächsten an der Sonne ist wird am hellsten. Das Feld welches gegenüber diesem liegt ist am dunkelsten, da es ja im Schatten steht. Uff, das ist ein wenig wie malen nach Zahlen…. Und so malst du nun deine Buchstaben aus.

Convex, BeveledHandlettering, Schatten, schön schreiben, anleitung, lernen, Buchstabe C

Dies ist schon die ganze Hexerei, es sieht komplizierter aus als es ist!

Wenn du sConvex, BeveledHandlettering, Schatten, schön schreiben, lernen, Buchstabe Cchon geübt mit dem Brushpen bist, dann kannst du es auch gut in einem geschwungenen Schriftzug machen. Das Prinzip bleibt dasselbe. Dort kannst du die Abstufungen der Farbe auch machen, indem du einfach jeweils einmal mehr über die Fläche malst.

Den Frühling hier habe ich mit Wasserfarbe gemalt, wenn du genau hinschaust, stimmt nicht alles, aber heee – sieht doch trotzdem schön aus, oder?!

Ich würde mich freuen, wenn du dich auch mal darin versucht und zeige doch dein Werk in der BuchstabenKünSte*Gruppe oder füge auf Insta den #BuchstabenKünSte an dein Bild!

 

 

B – wie Brushlettering

Heute erzähle ich dir etwas über Brushlettering. Wie du beginnst und was dir hilft, schöne Schriftzüge zu gestalten.

Brushlettering nennt man die Kunst, mittels Pinsel oder Pinselstift Buchstaben zu formen. Hierzu gibst du bei jedem Abstrich Druck auf das Gerät und bei den Strichen, welche rauf gehen, lässt du den Druck los. So entstehen verschiedene Strichdicken. Etwas Übung braucht es schon.

Im Netz gibt es aberviele Vorlagen, welche du nachzeichnen könntest. Ich empfehle dir das nicht, versuche dich auf weissem Papier und schreibe die Buchstaben in verschiedenen Formen, so findest du eher heraus wie dein Schwung funktioniert und du lernst bereits von Anfang an DEINEN eigenen Schwung.

Beim Papier wählst du eines mit glatter Struktur, dies schont deine Brushpens. Ich mag zum üben ein preiswertes Laserdruckpapier, diese haben eine feine Oberfläche.

Handlettering, Brushlettering, Alphabet, schön schreiben
Zuerst mal zu den Schreibgeräten. Bitte beachte, dass es ganz viele Brushpens gibt und nicht jeder funktioniert gleich gut. Ich kann dir hier auch nicht den ultimativen Stifte Tipp geben, da es bei jedem anders ist.

Tombow Fudenosuke und der

Pentel touch sign eignen sich für Anfänger sehr gut. Da die Spitze etwas härter ist.

Faber Castell, die verfügen über eine wunderschöne Farbpalette.

Ecoline, welche meine Lieblinge sind, weil sie so schön saften.

Tombow Dual ABT hat jeder Zuhause, welcher sich bereits schon mal in einer Papeterie erkundigt hat – ganz ehrlich – dies ist nicht mein Freund. Die Farbpalette ist zwar unschlagbar, jedoch hat er eine sehr weiche und grosse Spitze, welche einem nichts verzeiht und dadurch schnell frustrieren kann. Gell, dies ist jetzt einfach meine Meinung und muss für dich nicht so sein.

Pentel Aquarell Pinselstift, der verhält sich wie ein Pinsel, er hat auch einzelne Häärchen. Ist aber auch eher ein Stift für Fortgeschrittene.

Handlettering, Brushlettering, Alphabet, schön schreiben
Diese Stifte, welche ich hier nenne, sind nur ein kleiner Teil, welche zurzeit auf dem Markt sind. Sobald der Stift nachgibt, kannst du mit ihm Brushlettern. Das kann auch ganz gut ein weicher Bleistift oder ein gewöhnlicher Pinsel sein!

So nun genug Gequatscht. Am ehesten lernst du, wenn du einfach mal beginnst. Also – LOS!

Übe zuerst die Abstriche mit Druck und die Aufstriche mit loslassen. Lockere zuerst dein Finger und Handgelenke, setz dich gerade auf den Stuhl. Der meist gesagte Satz an meinen Kursen: Du darfst mehr drücken! 😉

Wenn du diese einigermassen hinbekommst, dann versuche mal die Striche zusammen zu fügen und mache Kreise. Vergiss bitte nicht zu atmen und mache die Übungen langsam und bewusst!

Handlettering, Brushlettering, Alphabet, schön schreiben

Nun kannst du bereits Buchstaben schreiben. Setzte so oft wie möglich ab! Auch wenn es Verbundene Schrift heisst, heisst es nicht, dass du alles in einem Zug durchschreiben sollst. Wenn du absetzt, hast du Zeit, um zu atmen und zu überlegen wie es weitergeht, ohne einen Pflatsch auf dem Papier zu haben! Auch gibt es beim Brushlettern keine Doppel Striche, diese wirst du sehen und sie sind unschön.

Handlettering lernen, Brushlettering, Alphabet, schön schreiben
Löse dich von der gelernten Schulschrift, du darfst Buchstaben auch Anders schreiben, sie sollten einfach noch erkennbar sein. Hier einige Varianten von mir (schwarz sind die, welche wir mal gelernt haben. Grün Variante, wie du sie auch noch schreiben kannst):
Handlettering lernen, Brushlettering, Alphabet, schön schreibenNun bist du gewappnet und kannst mal Anfangen zu üben. Ich freue mich, dich an einer meiner HandletteringKurse begrüssen zu dürfen.