Menü

Wieso, weshalb & warum

Wie ihr wisst, ist ja der erste Handlettering OnlineKurs bereits Geschichte. Es waren 6 tolle Wochen und ich bin dankbar, all die tollen Frauen dabei gehabt zu haben. Wir bleiben weiterhin in Kontakt in unserer FacebookGruppe, welche nur für diesen Kurs ist.

Der nächste Kurs startet am 23.April 2018, anmelden könnt ihr euch ab dem 9.4. Ich werde bestimmt wieder mit einem Earlybird Preis starten. Schreib dich doch im Newsletter ein – so verpasst du nichts.

In der Gruppe kam oft auf, „was soll ich üben“ „ich habe keine Zeit“ und „Wie (also welche Schrift etc) übe ich“. Ganz klar ist, das tägliches üben wertvoll ist. Und es gibt keine dankbarere Aufgabe um es im Alltag einzubauen wie schreiben. Es gibt x Tätigkeiten im Tag, in dem wir einen Stift in den Händen halten. Sei es der Einkaufszettel, Kuverts anschreiben (jaja auch die für die Krankenkassen dürfen schön angeschrieben sein ;-)) oder man wartet irgendwo auf etwas, bei dem Stift und Papier kurz gezückt werden kann. Ich schreibe täglich meine ToDoListe, beziehungsweise mache ich mir ein BulletJournal und schreibe Journaling, da ist das täglich üben auch gleich mit einer Wichtigen Sache gekoppelt und ich mache es eh, warum dann nicht auch in Schön und täglich etwas anders.

Ja man kann auch mit allem möglichen schreiben, es muss nicht mal Stift und Papier da sein, so kann mann mit einem Stock in den Sand schreiben, mit Waldfundstücken etwas zurechtlegen – es gibt tausend Möglichkeiten. Mal soviel zu Wann 😀

Dann kommt noch das was. Auch ich weiss manchmal nicht was ich schreiben soll, beim Aufschreiben für die Gruppe, fand ich aber heraus, das es ja nicht mal schwer ist und Worte, Sprüche gibt es auch unzählige. Und ganz eigentlich, ist es ja egal was man schreibt, sondern das man schreibt. Wie bei mir das täglich Datum in „Schön“ in meinem Journaling. Und ich frage mich gerade beim tippen, muss es überhaupt ein Wort sein? Nein, es kann auch einfach eine Buchstabenfolge sein, welche man gerne mal verbinden möchte. Ha! So einfach. Ich habe mein „SpruchReif“ Büchlein, dort sammle ich mir Worte und Sprüche, welche ich aufschnappe um diese dann irgendwann mal zu verlettern. Auf Instagram gibt es gaaaanz viele Challenges, hänge dich an eine und mache mit, der Austausch dort ist auch immer ganz schön. Ich bin auf die Seite von @lerring_collection gestolpert, dort findet ihr eine gute Sammlung dieser Challenges.

Auf Insta wie auch auf Facebook gibt es den #läddergäng, eine tolle Buchstabenverrückte Gruppe, welche sehr Inspirirend ist.

Der Blog von Debby www.Herz-Kiste.ch ist auch sehr zu empfehlen, die liebe Frau veröffentlicht jede Woche ein Interview von Menschen welche sich mit Handlettering auseinandersetzten und jedesmal gibt es eine Anleitung zu einem Thema – schaut mal rein!

Und das liebe Wie. Och liebe Leute, die Welt ist voller Buchstaben. Tob dich einfach aus. Nimm dir Beispiele welche dir gefallen und baue es zu deinem um. Versuchen geht meist über zuviel nachdenken. Und es muss auch nicht perfekt sein! Better done, than perfect! Oder so heisst es auf englisch 😉 Aber ich habe der Gruppe auch ein Bild gemacht wie sie etwas gestalten können und teile es gerne auch mit euch hier!

 

Und wisst ihr was auch noch dazu gehört? SPAAAAASSSS! Denn wer Spass an einer Sache hat, der übt nicht, der führt eine Leidenschaft aus 😉

Vielleicht mögt ihr mir in den Kommentaren schreiben, wie ihr euch Inspiration holt oder was ihr so schreibt. Ich freue mich von euch zu lesen!!

Herzlichst, und gut üb!

Ste*